• Implantologie-01
  • Implantologie-02
  • Implantologie-03

Implantologie - ein Schwerpunktthema in unserer Praxis

Als spezialisierte Zahnarztpraxis für Implantologie können wir unseren Patienten rund 10 Jahre implantologische Erfahrung bieten. Als zertifizieres Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI) leisten wir durch minimalinvasives Operieren ein langfristiges und dauerhaftes Behandlungsergebnis. Wir arbeiten mit Hilfe modernster Technik in Diagnostik und Therapie und haben marktführende Implantatsysteme im Einsatz.

Das Implantat

In der Zahnmedizin steht der Begriff „Implantat" für eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingefügt wird, um darauf eine einzelne Krone, eine Brücke oder Teil- bzw. Vollprothesen aufzusetzen. Das gesamte System wird als „implantatgetragener Zahnersatz" bezeichnet. Somit besteht die Implantatversorgung aus mehreren Teilen, einer künstlichen Wurzel, die fest im Kieferknochen verankert wird (das eigentliche Implantat), einem Verbindungsstück (Abutment), das nach einer Heilungszeit, in der das Implantat mit dem Knochen verwächst, aufgeschraubt wird und der darauf befestigten Krone, Brücke oder Prothese.

Vorteile von Implantaten - Fester Halt

Implantate heilen fest im Kieferknochen ein. Im Gegensatz zu einem herausnehmbaren Zahnersatz sind die Patienten funktionell beim Sprechen (phonetisch) oder Kauen nicht eingeschränkt. Implantate fühlen sich nahezu so an wie die eigenen Zähne. Gleichzeitig wird durch eine Implantatversorgung im Seitenzahnbereich eine langfristige Positionierung des Kiefergelenks gewährleistet.

Schonung der gesunden Zähne

Zur Befestigung von Implantaten müssen keine Nachbarzähne beschliffen werden. Deren natürliche Zahnsubstanz bleibt vollständig erhalten. Auch der dauerhafte Halt von Implantaten wird ohne die Nachbarzähne gewährleistet. Die angrenzenden gesunden Zähne werden nicht beeinflusst.

Implantologie

  • Implantat mit einem individuellen Keramikabutment. Hier auf dem Gipsmodell mit einem simulierten Zahnfleischverlauf. Ein Abudment aus Keramik ist sehr gut verträglich und löst keine Allergien aus.
  • Keramikabutment als Draufsicht. Gut sichtbar die von oben eingebrachte Schraube, die das Abudment mit dem Implantat verbindet. Die gute Langzeitprognose mit jahrelanger Garantie des Herstellers Dentaurum als deutscher Markenhersteller ist ein weiterer Vorteil.
  • Das im Kiefer eingesetzte Keramikabutment, gut erkennbar die harmoniesche Linie des Zahnfleischverlaufs.
  • Abbildung der fertig eingebrachten Vollkeramik im Mund des Patienten. Der Kiefer hatte mit einer provisorischen Zwischenversorgung circa 4 Monate Zeit für die optimale Einheilung des Implantats.

Die Ästhetik

Implantatgetragener Zahnersatz ist ästhetisch nicht als Zahnersatz zu erkennen, was besonders im Frontzahnbereich ein ästhetisch ansprechende Lösung ist. Die künstliche Zahnkrone, meist aus Keramik, wird in Farbe und Form individuell an die umgebenden Zähne angepasst. Der übrige Teil des Implantats liegt unsichtbar unter dem Zahnfleisch

Schutz vor Knochenabbau

Im Gegensatz zu Brücken und herkömmlichen Prothesen belasten Implantate den Kieferknochen auf natürliche Weise und stimulieren dadurch das Kieferknochenwachstum. Dies verhindert einen Knochenrückgang und die damit einhergehenden Folgen, die sonst nach einem Zahnverlust auftreten.

Lebensdauer

Bei sorgfältiger Pflege und regelmäßigen Kontrollen können Implantate ein Leben lang halten.

Dreidimensionale Bildgebung CT

  • Der im Bild rot und dreidimensional dargestellte Nervverlauf wird aus den computertomografischen (CT) Daten exakt ermittelt und visualisiert. Für die implantologische Planung von hoher Bedeutung wegen der optimalen Vermessung für den Sitz der Implantatschraube.
  • Virtuell gesetzte Implantate mit der optimalen Ausrichtung und Bestimmung von Lage und Durchmesser.
  • Differenzierte Bilddarstellung im dreidimensionalen Bereich, hier der lila eingefärbte Nervverlauf für die Bestimmung der optimalen Implantatposition.

In Zusammenarbeit mit Spezialisten

Bei besonders aufwändigen und umfangreichen Rekonstruktionen in der Implantologie arbeiten wir mit dem Spezialisten und Privatdozenten Dr. med. dent. Friedhelm Heinemann erfolgreich zusammen, der in der Behandlung dann in unserer Praxis mit Rat und Tat zur Seite steht.

Moderne hochwertige Materialien

Dentaurum Implants, der deutsche Markenherster, beliefert uns mit dem hochentwickelten Implantatsystem tioLogic. Das moderne Präzisionssystem ist in Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Zahntechnikern entwickelt worden und weltweit im Einsatz.

Individuelle Voraussetzungen für Ihr Implantat

Ob es sich um ein einzelnes Frontzahnimplantat zum Beispiel nach einem Sportunfall oder um eine umfangreiche Sanierung mit Teilprothetik handelt, wir nehmen uns die nötige Zeit, um Sie optimal zu beraten. Auch die Kostenfaktoren werden transparent gemacht, auf Ihren Wunsch beraten wir Sie über die Möglichkeit der Teilzahlung. >> DZR GmbH

Beispiele aus der Praxis

Im Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen anhand von eigens erstelltem Bildmaterial passender Patientenfälle, wie die einzelnen Phasen einer implantologischen Behandlung auch in Ihrem Fall aussehen können.