• Ozon-Therapie-01
  • Ozon-Therapie-02
  • Ozon-Therapie-03

Ozontherapie

Die zahnmedizinische Ozontherapie bekämpft Bakterien, Viren und Pilze. Ozon, das auch in der Natur vorkommt, ist ein Supersauerstoff. In der medizinischen Ozontherapie wird Ozon in einem speziellen Behandlungsgerät erzeugt. Beim Austritt zerfällt Ozon rasch. In diesem Zerfallsprozess werden Mikroorganismen in unmittelbarer Nähe vollständig inaktiviert. In der Behandlung wird das Ozon mit einer feinen Sonde darum ganz gezielt und direkt lediglich an den betroffenen Stellen appliziert. So kann es seine Wirkkraft in feinsten Nischen und Furchen, Wurzelkanälen und Zahnfleischtaschen entfalten. Bakterien, Viren und Pilze werden eliminiert und dies ohne Nebenwirkungen oder Allergien.

Weitere Anwendungsbereiche

Desinfektion, Blutstillung und Beschleunigung von Heilungsprozessen nach chirurgischen Eingriffen

Kariesprophylaxe und Kariesbehandlung

Parodontal-Therapie

Hilfe gegen Überempfindlichkeit auf Süßes, Saures, Heißes oder Kaltes

Linderung von Problemen durch Zahnprothesen, z. B. Druckstellen und Candidamykose (Soor)

Zum besseren Abklingen von Aphten, Herpes und Pilzerkrankungen

Zuverlässige Beseitigung von Keimen aller Art beim Einsetzen von Implantaten